Online SMS Kostenlos Versenden ohne Anmeldung

SMS kostenlos verschicken zu können ist auch heute in einer Zeit, in der eine SMS nicht mehr allzu viel kostet, immer noch bei sehr vielen Menschen zurecht gefragt. Das Internet bietet in diesem Bezug sehr viele Möglichkeiten. Das Unterfangen ist jedoch auch mit ein wenig Recherche verbunden. So kommt es beispielsweise sehr häufig vor, dass es Services gibt, die über Google gesucht werden, aber dann gleichzeitig auch eine Anmeldung erfordern. Das Versenden von kostenlosen SMS kann man mit diesen Services bis zu einem gewissen Grad. Diese unterschiedlichen Services, um SMS kostenlos versenden zu können, geben vor, dass sie etwa 10 SMS verschenken und danach ein gewisser Betrag gezahlt werden muss.

 

Ist das SMS kostenlos versenden zuverlässig?

Andere Services werben damit, dass nach einer Anmeldung auch 10 SMS kostenlos versendet werden können und diese monatlich auch verfügbar sind. Sich aber vollkommen ohne Anmeldung bei einem Service an das Versenden von SMS zu machen, ist heute schwer geworden. Aber es gibt sie durchaus noch, wenn man lange genug sucht. Eine SMS kostenlos versenden ohne Anmeldung ist dabei sehr einfach. Hier findest du eine aktuelle Free SMS Liste. Es wird einfach die Nummer eingegeben, an welche die free SMS versendet werden soll und schreibt dann in das nächste Fenster seine Nachricht. Leider ist es bei diesen Services oftmals der Fall, dass eine versendete SMS nicht oder nur verspätet abgesendet wird. Da der Service auch sehr häufig von unterschiedlichen Nutzern verwendet wird, kommt es sehr leicht dazu, dass sich viele SMS gegenseitig überschneiden und dadurch ihren Empfänger nicht erreichen.

Um diesem Problem aus dem Weg zu gehen, ist ein SMS Service über eine Anmeldung sehr von Vorteil. Hierbei kann man fest davon ausgehen, dass die SMS kostenlos ihr Ziel auch erreicht. Doch auch hierbei sind Möglichkeiten gegeben, dass sie nur verspätet eintrifft. Hauptsächlich werden diese Services, um SMS kostenlos zu versenden, auch nur genutzt, um schnell eine SMS kostenlos an den jeweiligen Handybesitzer zu schicken. Eine Antwort zu versenden, ist bei unterschiedlichen Services auch möglich.

 

Eigene Handynummer angeben – Bleiben SMS kostenlos?

SMS KostenlosEs ist immer ein gewisses Risiko gegeben, wenn die eigene Handynummer angegeben werden muss, um diese kostenlos SMS versenden zu können. Denn wenn die eigene Handynummer mal angegeben wurde, ist es ein leichtes, dort auch Geld abzubuchen. Dies lohnt sich dann eigentlich nur, wenn augenblicklich der Akku leer ist und man trotzdem dringend eine SMS versenden muss. Ist dann auch noch gerade ein Internetanschluss zur Verfügung, dann ist diese Einrichtung eigentlich eine tolle Sache. Denn auf diesem Weg lassen sich SMS kostenlos versenden, die dann trotzdem den Empfänger meist erreichen. Eine Antwort springt dabei zwar nicht heraus, aber dennoch – Wenn es wichtig ist, ist diese Vorrichtung eine sehr hilfreiche Sache.

Eine Free SMS ohne Anmeldung zu verschicken, ist in der heutigen Zeit sehr selten geworden, kommt aber noch auf vereinzelten Seiten durchaus vor. So bieten die meisten 10 kostenfreie SMS an, woraufhin sie eine Anmeldung fordern, auf die auch dann meistens Kosten folgen. So kam es durchaus schon einmal vor, dass jene, die sich nicht informiert haben, plötzlich vor einer Rechnung standen, die dann einen sehr hohen Zahlungsbetrag aufweisen konnte.

 

 

Versteckte Kosten, auch wenn SMS kostenlos sind?

Manche Services verstecken auf ihren Seiten eine Nachricht, dass bei der Anmeldung des Services automatisch Gebühren fällig werden. Diese sind unterschiedlich hoch, liegen aber manchmal sogar an dem Betrag einer dreistelligen Summe. Diese Services werden meistens abgeschlossen, mit weiteren SMS belastet und im Nachhinein wundern sich die meisten, wo diese immensen Kosten herkommen, denn eigentlich wollte man doch lediglich SMS ohne Zusatzkosten verschicken. So machen es sich jetzt zahlreiche Dienste im Internet auf die Suche, um Listen zu erstellen. Diese erleichtern den Nutzern die Übersicht und bieten ihnen eine detaillierte Beschreibung der unterschiedlichsten Services, bei denen sich noch SMS kostenlos verschicken lassen. Der Vorteil dabei ist selbstverständlich, dass man eine Übersicht hat. Auf der anderen Seite bleibt es einem selbst überlassen, die Verantwortung dabei zu übernehmen, ob man bei einem seriösen Service die Anmeldung vornimmt oder eher die einfach scheinenden Services in Anspruch nimmt. Als Alternative, die zwar nicht kostenfrei ist aber dennoch gegebenenfalls auch zu Einem passen, ist eine SMS Flatrate in alle Netze oder sogar eine Prepaid SMS Flat.

Letzten Endes sind die Listen zwar von Vorteil, ersetzen jedoch keineswegs die eigene Verantwortung, bei der man selbst darauf achten muss, ob ein Service gebucht wird, der zusätzliche Kosten verursacht. In erster Linie ist es dennoch sehr gut, sich von Google einen Vergleich aufzeigen zu lassen, wo man gut beraten ist und wo überhaupt Möglichkeiten bestehen, um sich mit den kostenlosen SMS zu beschäftigen. In den meisten Fällen stellen die Services auch bis zu 15 SMS zur Verfügung. Die Zuverlässigkeit, dass die SMS den Empfänger erreicht, ist bei kostenfreien SMS nicht immer gewährleistet. Deswegen ist es nicht immer sinnvoll, SMS kostenlos zu versenden.